„Hessen in Europa“ mit Staatsminister Michael Roth

„Hessen in Europa“ – zu einer Veranstaltung unter diesem Motto lud am Montag, 01.10.2018, die heimische Landtagsabgeordnete Handan Özgüven (SPD) in die Stadthalle Stadtallendorf ein. Als Experten für die Diskussion hat sie sich den Staatsminister für Europa, Michael Roth, an ihre Seite geholt. 
Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi begrüßte die Gäste und bedankte sich bei Handan Özgüven für die Einladung von Michael Roth nach Stadtallendorf, denn ihm sei es ein Herzensanliegen, Europa und den europäischen Gedanken weiterzuentwickeln. Dazu gehöre auch, den Menschen zuzuhören und sich für eine Verbesserung des Lebens der Menschen einzusetzen. „Dafür stehen Handan Özgüven und Michael Roth“, so Somogyi.
Mit einem flammenden Eingangsstatement für die Europäische Union, in dem Roth die Bedeutung der EU für unser alltägliches Leben betonte, wurde die Diskussionsveranstaltung eingeleitet. Die gut vierzig Besucher*innen der Veranstaltung beteiligten sich rege mit Wortbeiträgen und Fragen an der Diskussionsveranstaltung. 
Von rechtspopulistischen Tendenzen in EU-Staaten, die EU als friedenssichernde Instanz der letzten 70 Jahren und warum auch der Austausch mit despotischen Politiker*innen wichtig ist, wurde ein breites Themenfeld abgehandelt. „Denn nur, wenn wir im Gespräch miteinander bleiben, können wir auch Kritik äußern und Druck ausüben“, so Roth.
„Hessen liegt nicht nur in der Mitte Deutschlands, sondern auch in der Mitte Europas. Die Politik der Europäischen Union betrifft uns hier ganz unmittelbar“, betonte Özgüven. „In meinem Wahlkreis gibt es viele international agierende Unternehmen, die den europäischen Gedanken der offenen Grenzen ganz direkt leben. Wirtschaftliche Entscheidungen in einem der EU-Staaten bleiben selten ohne Effekte in unseren Nachbarstaaten. Solidarität, Umsicht und ein dauerhaft anhaltender Dialog sind meiner Meinung nach Schlüsselstellen, um die Europäische Union weiterzuentwickeln und zukunftsfähig zu halten!“